Meilenstein! Baugrund gesichert....

Der Verkäufer hat nach längerem zähen Verhandeln unseren Vorstellungen sein Einverständnis mitgeteilt. Jetzt geht es in die Vollen. Da nun neben dem Kauf des Grundstücks noch Erschließungskosten in Höhe von ca. 10000 € auf uns zu kommen, werden wir weiter sammeln müssen, damit der Prototyp des 10000 € Hauses beweist was er bisher nur versprechen kann.
Was das ist? Eine weitgehend umweltfreundliche und nachhaltige Behausung in low tec Ausführung, im Passivhausstandard und mit Teilautarkie. Ein Lebenshaus im Gegensatz zum Wohnhaus. Ein Platz also, wo man nicht nur die üblichen Dinge tut, die man "nach der Arbeit" zuhause erledigt, sondern ein Haus in dem man auch frei und selbstbestimmt tanzen, kreativ schaffen, arbeiten kann. Nicht für Chefs, sondern für den eigenen Lebensentwurf. Ist das ein erstrebenswertes Ziel? Ich sage ja und möchte selbst gerne in solch einem Haus leben. Allerdings nicht allein, sondern in einer Kleinsiedlung mit 10 bis 20 Nachbarhäusern ähnlicher Bauart. Dort kann ich meine Produkte und Erfahrungen an andere weiter geben und dafür deren selbst (an)gebautes erhalten, mein Wissen mit Ihnen teilen und auch an ihrem Wissen Teil haben. Meine Kinder können dort praktisch lernen wie Handwerk, Gartenbau oder Kunst geht, indem sie die Nachbarn besuchen und genauso füllen die Menschen die meine Fähigkeiten erlernen wollen, meine Haus mit Leben. Ist das ein Lebensentwurf? Fehlen nur noch die Strukturen. Helft mit und unterstützt diesen Traum. Mit eurer Sympathie, mit euren eigenen Träumen vom guten Leben, mit euren Ideen und falls machbar auch mit euren Spenden. Wo?
Auf https://www.betterplace.org/de/projects/44986-hilf-eine-menschenwurdige-...

Powered by Drupal