Verbesserungen

Bild des Benutzers powercaptor

vllt. könntest Du die Aufmerksamkeit deiner Zeichner mit spärlichen Nachrichtenbriefen - ePost (-Wurfzettel, nix großes) oder so - zurück gewinnen... :-)

der Homo Erectus, der in den wärmeren Gefilden nördlich der Alpen bis hin zu den Wassern die uns von den kühleren Gefilden im Norden trennen in immer größeren Populationen grassiert, wird in zunehmendem Maße von allem "unwesentlichen" ferngehalten, besonders vom selbständigen Denken, immer mehr Menschen müssen für immer weniger Geld immer mehr Verantwotung übernehmen, zwar nur für einen kleinen je nach Sichtweise unbedeutenden Teilbereich, die letztendlich dem Unternehmer erspart bleibt.
Dazu kommen natürlich noch alle anderen gesundheitlichen, sozialen und monetären Unbillen, die sich aus altertümlichem Rechtsgebaren und modernem Sklaventum in Euopa ergeben...

dagegen gilt es sich zu behaupten. ;-)

Bild des Benutzers web304

Gerade habe ich eine Mail im utp blog geschrieben an andrej, der den Blog seit Beginn verfolgt. Er hat nun Leute die ihm helfen und ein Grundstück besorgt und möchte anfangen. Er ist der Zweite der anfängt. Frittenferrari als erster hat anscheinend keine Zeit mehr, hier vorbei zu schauen, auch wo er sich zentrale Anregungen geholt hat. Ich hoffe er meldet mal seine Fortschritte, damit wir die Praxis genauso hier rein kriegen wie die Theorie. Ihm hab ich auch eine Nachricht geschickt.
Kurznachrichten nützen nur begrenzt wenn hier nix los ist. Eine fruchtbare Diskussion ist als Einzelperson allenfalls in der Mathematik durchzuführen. (Kurvendiskussion) Ich würde mich tatsächlich über Fortschrittsmeldungen freuen. Vielleicht sollte ich demnächst mal mein baldiges Kleinhaus beschreiben und meine Verbesserungen dokumentieren.
Homo erectus = der aufrechte Mensch. Das will zum Rest der Beschreibung gar nicht passen, die du gibst. Homo deflictus passt da mehr. Soll in etwa heissen: "Der Mensch der am Denken gehindert wird."

Bild des Benutzers powercaptor

Homo Erectus meinte: der aufrecht gehende... B–)
. · ·..· · °
* *·.
°·.A.·°
per aspera ad astra...

Bild des Benutzers web304

Anscheinend ist diese Webseite zu optimistisch, versucht sie zu sehr eine Zukunftsperspektive zu entwickeln, als dass die ganzen Nörgler und Jammerer daran größeres Interesse hätten.
Eigentlich schade. jedenfalls kann man den Eindruck gewinnen das die meisten Leute lieber jammern und schimpfen als gemeinsam Alternativen zu entwickeln. Klar ist das schwer, klar gibt es Widerstände, aber der größte Widerstand ist ja wohl der interne. Der auch mit Schwerkraft begründet wird. Den Arsch hoch zu kriegen erfordert Verantwortungsgefühl, den Willen diese verkorkste Lebenswelt, die uns im Fernsegen und sonstwo vorgespielt wird, während hinter diesem idiotischen Feuerwerk ein paar Giergesellschaften einen Vernichtungsfeldzug über die ganze Welt führen. Uns die wir nicht zu diesen Supergierigen superskrupellosen und superidiotischen Eltieklüngeln gehören, geht das was an. Denn selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt und man eine "neue Erde" findet, das Terraforming klappt und alle anderen Eventualitäten erledigt sind, werden nicht wir es sein, die armen 99,99% dieser Menschheit.Ein selbsternannter Noah wird sich mit einem Supermodel am Arm auf den Weg machen und ein paar Arbeitstieren um dieses neue Paradies genauso gewissenlos zu zerstören wie das hiesige.
Wir die wir hier auf dem Planeten bleiben müssen, sollten ein aktives Interesse haben, diesen zu erhalten, nachhaltig zu leben und in die Reihe der Spezies zurück treten, anstatt Krone der Schöpfung oder auserwähltes Volk zu spielen.

Bild des Benutzers powercaptor

Du bist doch wieder nur neidisch, das Supermodel wär viel zu groß für dich... :-þ

schön und deshalb auch natürlich wäre es mit allen Wesen ein Wesen auf einer Ebene zu sein - alles hat eine Seele und steht auf einer Stufe mit dem anderen.

Jetzt wo ich wieder mobil bin komm ich vllt. auch mit Magnetmotor und H-Zelle weiter - in meiner Nähe gibt es ja leider keine Dreherei und auch keinen Blechner... :-/

Bild des Benutzers web304

Wahre Größe ist geistig und lässt sich in Metern kaum beziffern :-D

Und für deine "zaubergeräte" alles Gute...

Bild des Benutzers powercaptor

deshalb war der Witz ja auch auf die Physis bezogen. ;-)

Bild des Benutzers kahalla

..kannst du Witze auf meine Kosten machen und Supermodels sind tatsächlich größer als ich, aber der Punkt meiner Rede war das nicht. Mich wundert seit ich denken kann die seltsame Auslese eines lebensuntüchtigen Körpermodells, eines Körpers, der nur durch spezielles Training leben und überleben kann, damit er auch wirklich nur die Fähigkeiten entwickelt, die sein Herr und Meister wünscht. Und dieser Herr und Meister wohnt noch nicht im Himmel sondern eher auf dem Dach eines Hochhauses. Es gibt eigentlich überhaupt keinen Grund neidisch zu sein auf "Große". Schließlich haben die doch schnell ein kaputtes Kreuz und ähnliche Verschleißerscheinungen. Da ist mir mein quadratischer Wuchs lieber. Ich bin z.B. auch mit 50 noch in der Lage, das Haus zu bauen von dem ich rede und das lässt mir meinen "quadratischen Wuchs" doch lebenstauglicher und vorteilhafter erscheinen, als die hochgezüchteten Superkens und -barbies aus Film, Funk und Fernsehen.
Vielleicht sollte ich in meinem Haus die Deckenhöhe auf 1,80 begrenzen, damit diese künstliche Bevorzugung etwas ausgeglichen wird. ;-)

Kahalla, die Kühle, alter Flußname.
Wie ein Fluss will ich auch Leben.
Vom Ursprung aus die Welt mit meinen Wellen streicheln,
befreunden und nähren, zur Blüte bringen,
gen Ende behäbig mich ins Meer ergießen.

Powered by Drupal